Moin!

Herzlich willkommen auf den Seiten der zertifizierten Natur- und LandschaftsführerInnen der AktivRegion Alsterland!

Wir bieten Erwachsenen und Familien interessante und vor allem erholsame Naturerlebnisspaziergänge und zeigen Ihnen schöne Plätze und Schätze im südlichen Schleswig-Holstein, in den Kreisgebieten von Stormarn, Segeberg und Lauenburg.

 

Ob Moor, Wald oder Fluss - ob Libelle, Grünspecht oder Frosch - wir möchten Ihnen mit viel Spaß Wissenswertes über die einheimische Tier- und Pflanzenwelt vermitteln. Dabei können Sie mit allen Sinnen der Schönheit und dem Reichtum unserer Natur begegnen.

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse wecken können und somit einen Beitrag zum sanften Tourismus in der Alsterlandregion leisten. Stöbern Sie auf unseren Seiten und setzen sich gerne mit uns in Verbindung. Es gibt viel zu entdecken im Alsterland!

 

Häschen in der Grube...

Brrrrr... das ist man ja gar nicht mehr gewohnt! Ein April, der seinem Namen alle Ehre macht ("macht, was er will"). Doch da aus den letzten Jahren eher ziemlich warme und trockene Aprilmonate in Erinnerung geblieben sein dürften, sind die vergangenen Wochen mit sehr kühlen Temperaturen, Nachtfrösten und anhaltenden Regenschauern für manche schockierend. Was da wohl im Mai kommen mag... Ok, wollen wir uns nicht beschweren, dass das hier gezeigte Häschen vor der Kälte etwas Schutz sucht, anstatt fröhlich herum zu hoppeln. Im Gegenteil, überhaupt den Feldhasen zu Gesicht zu bekommen, ist an sich schon ein glücklicher Umstand – muss man doch für die vergangenen zwanzig Jahre leider  feststellen, dass es im Prinzip allen Tieren, die den Begriff „Feld“ im Namen tragen, denkbar schlecht geht. Sei es der Feldhamster, die Feldlerche, der Feldgrashüpfer oder eben unser Hase (übrigens nicht zu verwechseln mit dem Kaninchen, welches wg. des vermeintlich höheren „Niedlichkeitsfaktors“ eher unser Gesicht zu Ostern ist).

Bei allen Feldsäugetieren, den Feld- und Wiesenvögeln und erst Recht bei den Insekten und Bestäubern ist dieser massive Rückgang zu verzeichnen. In Nordrhein-Westfalen wurde bei einer Untersuchung festgestellt, dass von einem Insektenrückgang in Höhe von 80 Prozent in den vergangenen fünfzehn Jahren die Rede ist! Glauben Sie nicht? Dann überprüfen Sie einmal nach der nächsten, stundenlangen Autobahnfahrt im Sommer nach der Ankunft Ihren Kühlergrill. Vermutlich werden Sie feststellen, dass dieser erstaunlich „sauber“ geblieben ist im Vergleich zu Autoreisen in den 80er- oder 90er-Jahren. Ein Grund zur Freude ist dieses allerdings nicht. Viel zu langsam reagieren Politik und Wirtschaft, und auch wir Verbraucher müssen uns fragen lassen, welch hohen Preis wir tatsächlich für die gewünschten billigen Lebensmittel werden zahlen müssen.

 

Wie wäre es, zunächst eine neue Wertschätzung für die verbliebenen Exemplare von Hamster und Co. zu entwickeln und sich an ihrem Anblick umso mehr zu erfreuen? Ihre Natur- und Landschaftsführer laden Sie dazu ein, jetzt gerade auch im Aktionsmonat Naturerlebnis der heimischen Tier- und Pflanzenwelt in Schleswig-Holstein. Rund 675 Ausflüge sind im Angebot und warten auf staunende und zu begeisternde Teilnehmer auf der Suche nach Hase, Lerche, Biene und vielem mehr. Bis zur nächsten Tour!

    Ihre Natur- und LandschaftsführerInnen

"Nur wer ein Auge dafür hat,

sieht etwas Schönes und Gutes

in jedem Wetter; er findet Schnee,

brennende Sonne, Sturm und ruhiges

Wetter schön, hat alle Jahreszeiten gern

und ist im Grunde damit zufrieden,

dass die Dinge so sind, wie sie sind."

(Vincent van Gogh)