Moin!

Herzlich willkommen auf den Seiten der zertifizierten Natur- und LandschaftsführerInnen der AktivRegion Alsterland!

Wir bieten Erwachsenen und Familien interessante und vor allem erholsame Naturerlebnisspaziergänge und zeigen Ihnen schöne Plätze und Schätze im südlichen Schleswig-Holstein, in den Kreisgebieten von Stormarn, Segeberg und Lauenburg.

 

Ob Moor, Wald oder Fluss - ob Libelle, Grünspecht oder Frosch - wir möchten Ihnen mit viel Spaß Wissenswertes über die einheimische Tier- und Pflanzenwelt vermitteln. Dabei können Sie mit allen Sinnen der Schönheit und dem Reichtum unserer Natur begegnen.

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse wecken können und somit einen Beitrag zum sanften Tourismus in der Alsterlandregion leisten. Stöbern Sie auf unseren Seiten und setzen sich gerne mit uns in Verbindung. Es gibt viel zu entdecken im Alsterland!

 

War`s das mit dem Winter?

Krokusblüte im Norden, ebenso sind Winterlinge und Schneeglöckchen erschienen. Die Haselnuss sondert bereits ihren Blütenstaub aus den männlichen Kätzchen während die weiblichen Blütenstände, zierlich und rot, diesen aufnehmen. Diese und andere Zeigerpflanzen machen uns deutlich: wir sind im (Erst)Frühling angekommen. In Kürze steht schon wieder die Frühjahrsgleiche bevor: Tag und Nacht sind exakt gleich lang, und damit ist auch der kalendarische Frühling eingekehrt. Das Erwarten der hellen und freudigen Jahreszeit wird schließlich durch die baldige Umstellung auf die Sommerzeit komplett gemacht.

Unsere Vogelwelt ist schon emsig dabei, die Reviere abzustecken und um die Gunst einer Partnerin zu werben; unüberhörbar in diesen Tagen. Nachdem viele besorgte Naturgucker noch im Winter feststellten, dass die Anzahl der Gäste am Futterhäuschen über Wochen wesentlich niedriger ausfiel als in früheren Jahren, stellte leider auch die „Stunde der Wintervögel“ vom NABU fest, dass weitaus weniger Tiere gezählt wurden. Nun bleibt das Frühjahr abzuwarten, wer und wie viele gefiederte Freunde sich wieder in unseren Gärten einfinden. Die Geräuschkulisse stimmt da in den letzten Wochen sicherlich schon einmal ermutigend.

 

Wenn es nun einige Tage warm bleibt, sind vermutlich auch die ersten „dicken Brummer“ in den Gärten zu beobachten – Hummelköniginnen, die aus dem Winterschlaf erwacht und auf der Suche nach Nahrung sowie geeigneten Nistmöglichkeiten sind. Wer etwas Gutes getan hat, sorgte rechtzeitig für die frühe Bienennahrung. Das können die bekannten Frühblüher sein oder – wer den Platz hat – z. B. eine Salweide. Solche Gewächse können helfen, den ersten Hunger zu stillen und sogar das Überleben zu sichern.

Ob mit oder ohne Garten: endlich sind die Tage wieder lang genug, um auch nach Feierabend nach draußen zu können. Für viele Menschen ist auch dieses sicherlich ein Grund, den Frühling als die schönste Jahreszeit zu betrachten. Falls Sie dabei Neues entdecken und lernen möchten: unser Terminkalender bietet zahlreiche Möglichkeiten dafür. Bis zur nächsten Tour!

    Ihre Natur- und LandschaftsführerInnen

"Nur wer ein Auge dafür hat,

sieht etwas Schönes und Gutes

in jedem Wetter; er findet Schnee,

brennende Sonne, Sturm und ruhiges

Wetter schön, hat alle Jahreszeiten gern

und ist im Grunde damit zufrieden,

dass die Dinge so sind, wie sie sind."

(Vincent van Gogh)